Mit 800 Volt zum Sieg

Team des Berlin-Brandenburg Electric e.V. gewinnt E-Cannonball 2021

Beim E-Cannonball 2021, der größten elektromobilen Rallye Europas, gelang es dem Team der Berlin-Brandenburg Electric e.V. – Vereinsmitglieder Maximilian Josef und Volker Schulz am vergangenen Wochenende den Sieg in der Leistungsklasse 1 einzufahren.

Am Wochenende vom 24.-26.09.2021 gingen über 70 Teams in unterschiedlichen Leistungsklassen an den Start der touristischen Ausfahrt, die von Berlin über Zwischenziele mit diversen Aufgaben bis nach München führte.

Das Team des Berlin-Brandenburg Electric e.V. konnte sich mit Hyundais aktuellstem Elektromodell, dem Ioniq 5, in der “Königsklasse” gegen Teams mit Fahrzeugen von Tesla, Porsche und anderen Premiumherstellern und Motorsport-Profis wie Heinz-Harald Frentzen und Alexander Bloch durchsetzen.
Die verbaute Langstreckenbatterie, der effiziente Antrieb und die aufgrund der 800V-Technologie immense Ladeleistung ergänzten sich mit der intelligenten Strategie von Josef und Schulz und brachten schlussendlich den Gesamtsieg.

Der E-Cannonball ist eine seit 2018 stattfindende touristische Ausfahrt für rein batterie-elektrisch angetriebene Autos und Motorräder. Die Veranstaltung soll zeigen, dass eine Langstreckenfahrt mit einem Elektroauto problemlos möglich ist. Aufgabe für die Teilnehmer ist Bewältigung der Strecke Start/Ziel. Unterwegs sind vorgegebene Durchfahrtskontrollen einzuhalten. Davon abgesehen ist die Streckenwahl innerhalb eines Korridors frei. Gleiches gilt auch für die Ladestrategie.

Gewertet wird nach Punkten. Die Punktevergabe erfolgt z.B. für die gefahrenen Kilometer, für die durchschnittlich auf der Strecke verbrauchten Kilowattstunden, der Anzahl der Ladevorgänge und ausgelassene Wegpunkte. Das Team mit der geringsten Punktzahl gewinnt. Das Motto lautet “Köpfchen vor Bleifuß”.

www.berlin-brandenburg-electric.org

www.e-cannonball.de