29.08.2021 – Das war die Brandenburg Electric in Bad Saarow

Mehr als 130 Elektro-Fahrzeuge, 13 Aussteller, 65 Gäste bei der Preisverleihung der LADEPORT AWARDS, 9 Preisträger, 2 Kinder-Elektroauto- und 1 Porsche RoadPilot-Erlebnisgutschein-Gewinner

Wie an einer Perlenschnur aufgereiht standen die E-Autos auf dem Weg zwischen dem Hotel Esplanade und dem Seebad am Scharmützelsee. 30 Aussteller-Fahrzeuge und 102 Privatwagen. Der Erich-Weinert-Platz musste als Zusatzstellfläche herhalten. Vor dem SEEBAD SAAROW fand die Ausstellung statt, im Seebad die Verleihung der LADEPORT AWARDs 2021. Auf dem Scharmützelsee konnten jeder kostenlos E-Foil fahren und eine elektrischen Q-Yacht aus Finnland ausprobieren. Es wurden über 2100 Besucher verteilt über den Tag gezählt.

Gezeigt wurden fast alle aktuellen vollelektrischen PKW-Modelle, sogar eines der ersten Tesla Model Y, welches zukünftig in Grünheide produziert wird, ein VW Käfer und VW T2-Elektroumbau (Retrofit), sowie Ladeinfrastruktur und Haustechnik.

Die Seestraße wurde zum schönsten und musikalischstem Ladepark Brandenburgs, wenn auch nur für einen Tag. Die Roadshow Elektromobilität der now GmbH im Auftrag des BMVI hat das Startetest “Elektromobilität” an den ehrenamtlichen Bürgermeister Axel Hylla übergeben und das Wetter meinte es gut mit uns.

Vielen Dank an alle Unterstützer und Besucher für dieses gelungene Event.

Die Preisträger 2021

Auf der Brandenburg Electric in Bad Saarow am 29. Aug 2021 wurden die Preisträger des diesjährigen Ladeport-Award des Vereins Berlin-Brandenburg Electric e.V. gewürdigt.

Wir gratulieren allen Preisträgern und bedanken uns für ihr Engagement. 

Bestes Engagement Privatperson: Christian Strahl, Berlin-Pankow

Bestes Engagement Veranstaltung: E-Cannonball UG, Lübeck

Bestes Engagement Unternehmen: Schwarz Gruppe mit Lidl/Kaufland

Bestes Engagement kommunales Unternehmen: STIC Wirtschaftsfördergesellschaft, Strausberg

Bestes Engagement Stadt- & Gemeindewerke: Stadtwerke Schwedt

Innovativster Ladeplatz/ Vision: Morell Westermann, Schweiz

Schönster Ladeplatz: Altes Kasino – Hotel am See, Neuruppin

Bestes Engagement Unterstützung/Zusammenarbeit: Hotel Esplanade, Bad Saarow

Skurrilster Ladeplatz: Luisenstraße 31, Berlin

→ Pressemittelung → Pressefotos

Der Wettbewerb wurde unterstützt von der PS Lotterie der Sparkassen, Service4Charger Berlin, Elektro-Jahn Frankfurt/ Oder, Stadtmagazin Events Potsdam und dem Bundesverband eMobilität. 

Danke an BusinessBadSaarow für die tolle Location und die Nominatoren für Ihre Vorschläge.

Die Gewinner, der von Sponsoren bereitgestellten Preise, unter der Nominatoren wurden am 7.9.2021 verlost und alle Gewinner wurden per E-Mail informiert. Nach Zustimmung durch die Gewinner, werden wir diese hier demnächst veröffentlichen. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an PS Lotterie der Sparkassen, Elektro-Jahn, Service4Charger und den BBE.

Wir wurden oft gefragt, warum wir den Award auf Berlin und Brandenburg beschränken. Das werden wir ändern, da wir mittlerweile auch Mitglieder aus vielen anderen Bundesländern haben. 2022 geht es in die nächste Runde des Awards.

Wer uns 2022 als Sponsor des Ladeport Award finanziell unterstützen möchte … bitte melden.

Mehr Infos zur Veranstaltung Brandenburg Electric 2021 in Bad Saarow findest Du hier

Future is a statement – Eine Ausfahrt mit dem neuen Hyundai IONIQ 5

Anfang Juli fand der erste Clubabend unseres Vereins in Bad Saarow statt und ich hatte die Möglichkeit, mit dem neuen Hyundai IONIQ 5 anzureisen und ihn auf Herz und Batterie zu testen. Das Autohaus Schimmel aus Berlin stellte mir den Testwagen freundlicherweise zur Verfügung.

Mutiges Exterieur-Design, ganz in weiß, als Eyecatcher kam er daher. Mir gefällt es: Sportlich, puristisch, irgendwie ein bisschen aus der Zeit gefallen, ein unverkennbares Pixel-Design als Erkennungszeichen, ob als LED-Leuchten oder als Muster in den Türverkleidungen. Ja, er hat das Zeug zu einer Ikone. Ich fuhr die topausgestattete Variante mit Allradantrieb, 305 PS, 72,6 kWh Batterie im UNIQ-Paket, einzig das Solardach fehlte. Der IONIQ 5, Hyundai selbst spricht von einem E-CUV (Electric Crossover Utility Vehicle), basierend auf der neuen Electric Global Modular Plattform für Hyundai Elektrofahrzeuge, die in weiteren verschiedenen Fahrzeugsegmenten zum Einsatz kommen wird. Vor Beginn meiner Fahrt leider gleich der erste Wermutstropfen: Apple CarPlay nur per Kabel und nur in eine von zwei USB-Buchsen vor der Mittelkonsole, schöner wäre Bluetooth oder wenigstens eine der zwei hinteren USB-Buchsen. Pluspunkt jedoch: Ein mögliches Einsteigen über den Beifahrersitz gestaltet sich recht komfortabel, da sich die Mittelkonsole nach hinten verschieben lässt. Äußerst praktisch in engen Parklücken. Die von Hyundai beworbene Wohlfühlatmosphäre im Innenraum trat bei mir ein. Das großzügige Raumkonzept gefällt. Blickfang sind die beiden 12,25 Zoll großen, eine Einheit bildenden Displays, eines vor dem Lenkrad als Instrumentenanzeige für Fahrdaten und Sicherheit und rechts daneben ein Touchscreen für das Infotainment. Der Touchscreen ließ sich flüssig durch alle Funktionen navigieren. Erwähnt sein müssen die Lenkrad-Schaltwippen über die die Stärke der Rekuperation in drei Stufen reguliert werden kann. Was die Ausstattung betrifft, lässt das UNIQ-Paket in dieser Preisklasse wirklich keine Wünsche offen. Meine persönlichen Highlights: Head-Up-Display mit zuschaltbarem Augmented Reality, Einparkhilfe Around-View-Monitor (Vogelperspektivenansicht, kannte ich bisher nur aus Oberklassefahrzeugen), Totwinkelassistent mit Monitoranzeige beim Spurwechsel in der Instrumentenanzeige.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h schaffte ich 5,5 Sekunden und auf der Autobahn war bei 185 km/h Schluss. Wie beim Tesla Model 3 ist der Wendekreis mit 12 m sehr üppig. Doch der größte Nachteil ist die mangelhafte Navigation. Möchte ich z.B. von Berlin nach Rom fahren, wird mir zwar die Route angezeigt, aber keine brauchbaren Infos zu Ladestationen und wie lange ich wo laden muss, um mein Ziel zu erreichen. Dazu muss ich schreiben: Die Bluelink-Telematikdienste habe ich aber nicht getestet. Diese sollen es aber kaum besser machen. Sehr schade, Tesla ist da fortgeschrittener.

Dank der modernen 800-Volt-Technologie ließ sich der IONIQ5 an einem HPC sehr flott laden. 6 Minuten für 100 km Reichweite waren realistisch. Den tatsächlichen Verbrauch pro 100 km habe ich nicht ermittelt. Hyundai selbst gibt die elektrische Reichweite bei voller Batterie mit 360-481 km an.

Ein Clou ist der mitgelieferte Adapter zum Anschluss von 230V-Geräten an die Ladebuchse, mit der man mal eben eine Kaffeemaschine betreiben oder ganz praktisch einen weiteren IONIQ5 laden kann.

Fazit:

Der IONIQ5 macht aus technologischer Sicht vieles richtig und setzt mit dem mutigen Design ganz eigene Akzente. Einzig die Navigation muss zu heutiger Zeit und bei dem Preis einfach besser sein. Die Koreaner haben einen starken Konkurrenten zu VWs ID.4 und Teslas Model Y auf die Straße gebracht.

Preis des Testfahrzeugs: 62.350 €

Autor: Paskal Jahn

Ladeport-Award 2021 – Die Gewinner stehen fest

Ende Juli ist die Nominierungsfrist geendet. Am 1. August hat die Jury gewählt. Es war nicht einfach und super interessant.

Wir freuen uns darauf, die Preisträger am 29.8.2021 im Rahmen der Brandenburg Electric in Bad Saarow auszuzeichen.

Wir sehen uns www.brandenburg-electric.de

Vielen Dank für die Unterstützung der PS-Lotterie der Sparkassen, BusinessBadSaarow by Esplanade, Elektro Jahn, Service4charger und dem Stadtmagazin Events in Potsdam

Gewinne das Porsche Pilot Onroad E-MOTION Erlebnis

Zusammen mit Porsche Leipzig verlosen wir unter den Teilnehmern des E-DRIVER SUMMIT auf der BRANDENBURG ELECTRIC am 29. August 2021 ein unvergessliches Fahrerlebnis im Porsche Taycan mit anschließender Werksbesichtigung in Leipzig.

Höchste Performance. 0 Emissionen.

Erlebe bei einem einzigartigen Fahrevent auf der Porsche Rundstrecke in Leipzig, dass die Interpretation eines nachhaltigen Sportwagens vor allem eines bedeutet: E-MOTION.

Mehr Infos zum Porsche „Pilot Onroad E-MOTION“ Programm findest Du unter http://www.porsche-leipzig.com/e-motionZur kostenlosen Teilnahme am E-DRIVER SUMMIT auf der Brandenburg Electric kannst Du Dich hier anmelden https://brandenburg-electric.de/freiparkschein-sichern

Unser erster Club-Lounge Abend 2.7.2021

Unsere Club-Lounge. Ein inspirierender Raum zum “Netzwerken”. 

Unmittelbar am Scharmützelsee, bieten wir Raum zum entspannten Austausch für E-Mobilisten, werdende E-Mobilisten, Unternehmen und führende Köpfe der EMO-Branche. An den Abenden begrüßt Sie der Berlin-Brandenburg Electric e. V. und der Bundesverband eMobilität in der Winston-Lounge des Hotel Resort Esplanade, Bad Saarow.

Die Teilnahme erfordert eine bestätigte Anmeldung und ist kostenfrei (Anmeldeformular). Speisen und Getränke sind entsprechend der Speisekarte des Hotel Esplanade selbst zu zahlen.

Der erste Abend findet am 2.7.2021 statt. Los geht es um 18 Uhr.

Unsere Themen sind:
1. Treffen Sie die Landesvertretung des Bundesverband eMobilität und den BBE
2. Diskussion: Ist es möglich, durch politische Entscheidungen den Strompreis, sozial gerecht, isoliert für die Elektromobilität zu senken, ohne die Energiewende zu gefährden, die Pläne der Sektorenkopplung zu untergraben und ohne einen breiten Missbrauch zu ermöglichen?

https://goo.gl/maps/Lb4b6jbrC59Szogu8

Die Anreise ist bequem mit der Bahn oder dem Auto ab Berlin-Mitte in ca. 55 Minuten möglich.

05.06.2021 – 2nd “Saus & Schmaus”

Der 2. “Saus & Schmaus” mit dem Berlin-Brandenburg Electric e. V. war ein Sommerfest für die ganze Familie. Zur Überraschung für die Kinder gab es eine Hüpfburg und zwei Kinder-E-Autos. Die Großen wurden mit dem nagelneuen IONIQ 5 und dem MG ZS überrascht.

Mit dabei waren wieder unsere BBE-Vereinsmitglieder, Freunde der IGEMBB  und am BBE interessierte Gäste. 

Vielen Dank an Rico von VE CÜ-Berlin für den leckeren Schmaus. Das war Spitzen-Klasse! https://vecu-berlin.com

Saus und Schmaus Grünheide wurde finanziell unterstützt von CSB Schimmel Automobile Berlin – Vielen Dank nochmal!

Vielen Dank an das BBE Orga-Team und die Gemeinde Grünheide!

Der nächste “Saus und Schmaus” findet am 11.9.2021 statt – Infos und Anmeldung unter www.saus-und-schmaus.de